Quittensaft

Quitte Frucht Quittensaft

Quitten sind heutzutage eher unbekannt, da die Bäume immer mehr aus den Gärten verschwinden. Sie wurden bereits in der Antike als Heilmittel gegen Hautentzündungen & Reizungen, bei Verdauungsbeschwerden und Erkältungen geschätzt und verwendet.

Quitten sind reich an Vitamen und Nährstoffen, die wichtig für unseren Körper sind. Sie halten vor allem Kalium, welches vom Körper für die Herzfunktionen, die Nerven und Muskeln benötigt wird.

Was sind Quitten eigentlich?

Quitten sehen aus wie eine Mischung oder eine Kreuzung aus Apfel und Birne – dies lässt sich auf die enge Verwandtschaft der Früchte zurückführen. Die etwas harte & herbere Apfelquitte und die weichere & mildere Birnenquitte wurden nach ihrer Form benannt.

Beide Sorten haben eine gelbe und wollähnliche Haut. Im Inneren befindet sich ein Kerngehäuse. Der Geschmack von Quitten und Quittensaft ist aromatisch, fruchtig und leicht zitronig – jedoch erst nachdem sie gegart wurden. Kaum eine Quitte kann roh genossen werden.

Was steckt im Quittensaft

Quittensaft liefert dem Körper eine Menge an Mineralstoffen und Spurenelementen wie etwa Kalium, Natrium, Zink, Eisen, Kupfer, Mangan und Fluor. Diese sind z.B. für den Zellstoffwechsel und den Transport von Sauerstoff im ganzen Körper zuständig.

In ihm sind auch wichtige Vitamine, wie etwa Vitamin A, die (vor allem für Schwangere wichtige) Vitamin B Folsäure und eine große Menge an Vitamin C.

Quitten haben etwa 38 Kilokalorien pro 100 Gramm und somit auch weniger Kalorien als Äpfel.

Für was ist Quittensaft gut?

Durch die Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen helfen Quitten sowie Quittensaft bei einer Vielzahl an Beschwerden. Dazu zählen etwa Halsschmerzen, Husten, Heiserkeit, Mandelentzündungen, Magenbeschwerden, Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Periodenkrämpfe, spröde Haut und Hautentzündungen.

Ist Quittensaft gesund?

Durch die hohe Menge an Vitamin C, organischen Säuren, Pektin, Zink, Amygdalin Gerbsäuren und Gerbstoffen sind Quitten besonders gesund. Sie senken den Blutdruck und wirken gut gegen Durchfall. Schleimlösend wirken die Gerbsäuren auf den Körper ein. Durch die Gerbstoffe kann ein Hautstraffungseffekt eintreten.

Was kann man aus Quittensaft machen?

Quittensaft sollte nicht unbedingt zum kochen oder backen verwendet werden, da er dann seinen Geschmack und vor allem seine Inhaltsstoffe sehr schnell verlieren kann. Was man aus dem Saft jedoch machen kann ist ein Quittenschnaps. Hier kann der Saft einfach mit Rum, Wodka und etwas Zucker gemischt werden. Bei belieben kann der Saft kurz aufgekocht und mit Gewürzen (Zimt, Kardamom, Vanille, etc.) verfeinert werden. Nach der Mischung sollte der Schnaps etwa 2-4 Wochen ziehen.

Wie lange ist Quittensaft haltbar?

Frischer Quittensaft vom Bauer oder aus eigener Herstellung sollte in 2-3 Tagen verzehrt werden, da sich sonst Bakterien und Co. bilden und zur Erkrankung führen können. Gekaufter Quitten-Saft sollte auch spätestens etwa 3-4 Tage nach öffnen verzehrt werden.

Wieviel Zucker ist in Quittensaft?

Ähnlich wie in anderen Säften finden sich in Quitten-Saft etwa 9 – 10 Gramm Zucker pro 100ml. Dies ist eine gute Menge. Beim Verzehr sollte man jedoch darauf achten, dass nicht übermäßig viel Saft am Tag getrunken wird und so der Körper „überzuckert“

Warum wird Quittensaft rot?

Quittensaft wird nur rot, wenn die Kerne mit zu Saft verarbeitet werden und vorher nicht entfernt werden. Wer also Zuhause den Saft herstellt wird diese vermutlich entfernen, da man diese nur schwer zerkleinert bekommt.

Was kostet 1 Liter Quittensaft?

1 Liter Quittensaft kostet im Handel zwischen 4 bis 8 €, je nach Art der Herstellung, Herkunft und ggf. Bio-Qualität.

Wie lange kann man Quittensaft einfrieren?

Nur frischer und selbst hergesteller Quittensaft sollte eingefroren und danach noch getrunken, als Eis gegessen oder zur Zubereitung von Quittengelee verwendet werden. Wir raten davon ab, Quittensaft aus dem Handel einzufrieren.

Wo gibt es Quittensaft zu kaufen?

Fertigen Quittensaft kann man Online aber auch Lokal kaufen. Lokal kann der Saft im Supermarkt, einem Reformhaus, dem Biomarkt & Öko-Geschäften, in Hofläden und Apotheken gekauft werden. Beim Kauf sollte man darauf achten, Quitten-Direktsaft und keinen Saft aus Konzentrat oder mit künstlichen Inhaltsstoffen zu kaufen. Ebenfalls sollte man vollwertige und natürliche Produkte, die durch den schonenden Herstellungsprozess überzeugen und die Saftqualität und den Geschmack deutlich steigern.

Quittensaft selbst herstellen

Der Saft kann in zwei Varianten hergestellt werden. Zum einen kann der Saft kalt gepresst werden. Die Quitte wird dabei durch den Haushaltsentsafter gepresst und somit die Flüssigkeit vom Fruchtfleisch getrennt. Der Saft schmeckt angenehm herb und ist sehr erfrischend.

Wer jedoch einen angenehm weichen Saft herstellen möchte, empfehlen wir die Früchte zu kochen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Alle Quitten gründlich waschen und bei Bedarf den Flaum entfernen
  2. Die Früchte vierteln, die Stücke in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden
  3. Alle Scheiben in einen großen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken
  4. etwa 40 – 60 Minuten auf mittlerer Hitze mit Deckel kochen lassen bis alle Stücken schön weich sind
  5. alles durch ein feines Sieb abgießen
  6. den noch heißen gewonnenen Saft in Flaschen mit Schraubdeckel
    oder besser Schnappverschluss gießen & sofort verschließen
  7. Die Flaschen können dann im Kühlschrank etwa einen Monat aufgehoben werden.
    Nach öffnen sollte der Saft innerhalb von 2 Tagen aufgebraucht werden
  8. Zum haltbar machen alle Flaschen in einen Topf stellen
    1. Flaschen mit heißem Wasser bedecken
    2. Wasser etwa 20 Minuten kochen lassen

Inhaltsstoffe von Quittensaft

 

Allgemeines über Quittensaft
Energie (kJ) / 100ml ca. 160
Energie (kcal) / 100ml ca. 38,2
Fett / 100ml 0,1 Gramm
Kohlenhydrate / 100ml ca. 9,5 Gramm
Eiweiß / 100ml ca. 0,3 Gramm
Mineralstoffe / 100ml
Natrium (Na) ca. 2 mg
Kalium (K) ca. 185 mg
Calcium (Ca) ca. 10 mg
Magnesium (Mg) ca. 8 mg
Phosphat (P) ca. 20 mg
Eisen (Fe) ca. 0,6 mg
Zink (Zn) ca. 0,2 mg
Vitamine / 100ml
Beta-Carotin ca. 35 µg
Vitamin E ca. 0,4 mg
Vitamin B1 ca. 0,03 mg
Vitamin B2 ca. 0,03 mg
Vitamin B6 ca. 0,04 mg
Folsäure ca. 8 µg
Vitamin C ca. 15 mg
Sonstige Informationen
Gattung Rosengewächs (Rosaceae)
andere Namen Apfelquitte, Quittenbirne, Echte Quitte, Kütten
Höhe bis zu 7m
Alter bis 60 Jahre
Blattwerk oval und Unterseite behaart
Blüten hell rosa, ähnlich wie Buschröschen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (341 votes, average: 4,90 out of 5)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*